Home      
English WULF HERZOGENRATH
   
Leinwand 1 (2)  
Leinwand 2 Die neuen Bilder Bettina Raves sind homogener in ihrer Bildstruktur und zugleich komplexer in der Darstellung des Zeitflusses. Der Titel der "Shaped Canvas"-Serie von 1994/95 weist jeweils auf Zeit-Zustände hin: "eben", "gleich", "jetzt", "dann".

Die Bildformate lassen assoziativ in den Bildquadraten eine dem traditionellen TV-Format angenäherte Öffnung und in den Querrechtecken eine dem neuen Film-Breitwandformat ähnliche erkennen.

Die wie bei einem nicht fokussierten Foto unscharf erscheinenden, in rascher Bewegung befindlichen Lichtpunkte, Formen, Wolken sind in der Räumlichkeit ihrer Helligkeitsstufen lichter Blautöne zu differenzieren.
Sie können als Darstellungen sowohl der realen Natur als auch der Reproduktionswelt der Technik entstammen.

So changieren diese Abbilder von Bewegungsvorgängen für unser Auge zwischen den Ebenen der Beobachtung selbst und der Darstellung bzw. der technischen Wiedergabe als Videobild oder Druckbild -

Bettina Rave findet eine stille, fast meditative Form für ihre Darstellung einer Grundproblematik bildender Kunst: ist sie noch "wie die Natur" (Paul Klee), d.h. als Erfindung parallel zur Natur, oder ist sie nicht vielmehr parallel zu ihrer technischen Reproduzierbarkeit zu sehen?
Sind Bilder heute noch Abbilder der Natur oder nur noch dechiffrierbar auf Grund der Kodices und in Anerkennung der Strukturen, die die neuen medialen Welten geschaffen haben?

Sind wir noch von den Abbildern der Welt geprägt oder von dem, was seit einer Generation nunmehr die "zweite Wirklichkeit" genannt wird?

Die so zurückhaltend auftretenden Bilder von Bettina Rave sind nicht graue Theorie oder Worte, sondern sie hat den intellektuellen Diskurs in sinnlich visuelle Bilder umgesetzt. Sie hat damit eine der möglichen Formen für Tafelbilder des elektronischen Zeitalters geschaffen.
Module
Objekte
Papier
Foto
Film / Video
Texte
Bettina Rave
Impressum
 
Kontakt <>0123456789 Wulf Herzogenrath 2